In einer modernen Gesellschaft bieten Medien die Möglichkeit sich über schnelle und einfache Wege eine eigene Meinung zu bilden. Allerdings fällt es gerade den jüngeren und den älteren Generationen schwer sich auf die Möglichkeiten der modernen Medienlandschaft einzustellen. So fällt es älteren Menschen oftmals schwer den Zugang zu sozialen Netzwerken oder den Internetmedien zu finden und jüngere Menschen werden aufgrund ihrer Affinität zum Internet mit einer Flut an Informationen konfrontriert, wo es in der heutigen Zeit schwer fällt zu differenzieren und selbstständig zu bewerten.

Der Verein stellt sich vor

Was bedeutet der Verein und was machen wir eigentlich? Hier möchten wir einmal den den §2 Zweck des Vereins aus unserer Satzung zitieren:

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung mit Schwerpunkt auf politischer und kultureller Bildungsarbeit, sowie Engagements, Akzeptanz und Rücksichtnahme. Im Rahmen dieses Zweckes fördert der Verein die Verbreitung neuer, mediengestützter Kommunikationsformen insbesondere durch

die lokale und regionale Berichterstattung sowie die publizistische Ergänzung des kulturellen Angebotes.

Beratung und Förderung von Interessenten bei der Nutzung des Mediums Internet zur Produktion und Verbreitung selbstinitiierter und selbstverantworteter Beiträge mit dem Ziel, allen Schichten der Bevölkerung den Zugang zum Online-Radio & IT-Technik zu ermöglichen.

Vermittlung von Medienkompetenz. Dabei arbeitet der Verein eng mit den Weiterbildungsinstitutionen zusammen.

Zu diesem Zweck betreibt der Verein eine Online-Plattform.

Der Verein verfolgt weder konfessionelle noch parteipolitische noch weltanschauliche Interessen. Er vertritt keine Berufs- oder Standesinteressen.

Was bedeutet eine Mitgliedschaft im Verein?

Als Mitglied im Verein „Ätherklang e.V. – Für audiovisuelle Vielfalt“ hat man die Möglichkeit an unseren Projekten mitzuarbeiten und Einfluss auf die Zukunft zu nehmen. Verschiedene Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Wissensschwerpunkten ergänzen und bringen sich auf verschiedene Art und Weise ein. Unsere Arbeit bieten wir dabei der gesamten Gesellschaft, ohne das sie Mitglied sein muss, an.

Vor dem Antrag auf eine Mitgliedschaft bitten wir darum sich einmal genauestens unsere Satzung und Beitragsordnung durchzulesen. Im Anschluss freuen wir uns über einen ausgefüllten Aufnahmeantrag.

Satzung

Beitragsordnung

Aufnahmeantrag