Ende letzten Jahres haben wir unsere alljährliche Hörerumfrage gestartet. Dieses Mittel nutzen wir nicht, weil es unserer Meinung nach besonders gut aussieht wenn wir eine Umfrage starten, sondern weil uns die Meinung unserer Hörer tatsächlich interessiert. Aus diesem Grund möchten wir auch einmal übermitteln, welche Ergebnisse sich für uns daraus ergeben haben und was wir künftig machen wollen.

Nachrichten

Ein Kritikpunkt war die Qualität unseres Serviceblocks zur vollen Stunde, sprich unsere Nachrichten im speziellen. Es wurde uns mitgeteilt, dass die Qualität der Nachrichten und der Art des Sprechers nicht den Vorstellungen entsprach. Wir haben daher Ende des letztes Jahres unsere Nachrichtenblock komplett ausgetauscht und greifen auch auf andere Sprecher zurück.

Funkytown mit Thomas Kreher

Ganz stark gewünscht war die Radioshow Funkytown mit Thomas Kreher. Wir brauchten nicht lange, um uns zu entscheiden dieses Format mit in unser Programm aufzunehmen. Funkytown läuft Donnerstag von 16:00 – 18:00 Uhr und Sonntags 15:00 – 17:00 Uhr.

Veranstaltungstipps

Wir wollten außerdem erfahren, wo unsere lieben Hörer wohnen. Aus dieser Information möchten wir künftig Veranstaltungstipps raus suchen und in unserem Programm vorstellen. Wir arbeiten aktuell noch aus, wie dies genau ablaufen wird. Wir geben noch einmal rechtzeitig Bescheid, wenn es mit diesem Programmpunkt losgeht. Habt ihr Ideen dazu? Dann meldet Euch gerne bei uns.

Gründung eines Vereins

Es gab die Befürchtung, dass wir einen Internetradiosender in kommerzieller Natur aufbauen und dafür die Beiträge von Partner Podcasts nutzen. Um deutlicher zu untermauern, dass wir nicht in irgendwelcher kommerziellen Absicht arbeiten, befinden wir uns gerade in der Gründungsphase eines Vereins. Die Aufgabe dieses Vereins wird sein, die Arbeit des Senders zu unterstützen und auch zu übernehmen. Die Vereinsform war für uns die beste Möglichkeit, auch  die gemeinschaftliche Arbeit besser darstellen zu können. Hierzu werden natürlich noch weitere Informationen folgen.

Unterbrechung von Songs

Es wurde bemängelt, dass teilweise Songs am Ende der Stunde unterbrochen werden sobald die Nachrichten starten. Das finden wir auch überhaupt nicht gut und haben sehr viel Arbeit einfließen lassen, um dies möglichst zu verhindern. Leider ist es nicht 100%ig möglich. Die Lösung wäre sehr teure Programmplanungssoftware, mit Preisen im vierstelligen Bereich oder Hilfe die Playlist für jeden Tag und jede Woche durchzuarbeiten, damit wir stets auf 60 Minuten kommen. Wir sehen uns nach weiteren Möglichkeiten um und geben hier unser Bestes, zu einer annähernd perfekten Lösung zu kommen.

 

Alles in allem arbeiten wir im Hintergrund an neuen/alten Formaten, die wir wieder aufleben lassen wollen oder neu entstehen lassen möchten. Wie es hier weitergeht, werden wir demnächst noch ankündigen.

Dies sind die bisherigen Ergebnisse unserer Hörerumfrage 2018/2019. Natürlich freuen wir uns über jede Rückmeldung, auch außerhalb von Umfragen, gerne bei Facebook, Twitter oder per Mail an info@isn.fm.

Wir danken allen Teilnehmern und wünschen noch frohes Zuhören.

 

Bild: Barbara Nobis / pixelio.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.