Folge 79 – Polizistenmord von Holzminden

Am 12. Oktober 91 ereignete sich in Südniedersachsen ein abscheuliches Verbrechen. 14 Schüsse hallten durch die Morgendämmerung und kosteten nicht nur 2 Männern das Leben, sondern machten auch 3 Kinder zu Halbwaisen und 2 Frauen zu Witwen. Was genau geschah, hören wir in der heutigen Folge.

Textquellen:

Abendblatt

Wikipedia

Wikipedia

Westfallenblatt

Spiegel

Exploristo

Sn Online

NOZ

Meine Online Zeitung

Corsipo

Focus

Westfallenblatt

Ungelöste Kriminalfälle

Heise

Videoquellen:

YouTube

YouTube

Ab sofort auch bei Instagram:

Instagram

Twitter:

Face of Death

Bella

Hatti

1 Antwort
  1. Christoph aka Ed von Schleck
    Christoph aka Ed von Schleck sagte:

    Hallo,

    der Fall ist mir ist mir sehr bekannt. Ich komme gebürtig aus dem Nachbarort von Boffzen und der Schwiegersohn unserer Nachbarn war ein Kollege der beiden Opfer. Ich war damals zwölf Jahre alt und habe mir des öfteren den abgesetzten Notruf, auf der erwähnten Sonderrufnummer, angehört und zu meinem Bruder gesagt, dass es bestimmt eine Racheaktion war und sie alle frisch entlassene Häftlinge überprüfen müssten.
    Außerdem kann ich mich noch an ein Benefiz Fußballspiel zwischen einer Polizeiauswahl und Borussia Dortmund erinnern, zu Gunsten der Familien der Getöteten.
    Als ich zehn war, war ich auf einem Zeltlager in Stadtoldendorf, wo wir auch die York Kaserne besichtigt haben und man konnte noch ein Einschussloch in einem Geländer sehen.
    Das fiel mir noch ein, außer euren Fakten.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.