Folge 87 – Seito Sakakibara

Kobe, Japan: Der 14jährige Seito Sakakibara ermordete 1997 zwei Kinder brutalst und verletzte drei weitere. Die zehnjährig teils schwer Grundschülerin Ayaka Yamashita erschlug er mit einer Eisenstange. Vom elfjährigen Sonderschüler Jun Hase fand man zunächst nur den abgetrennten Kopf; der Torso wurde in einem nahegelegenen Waldstück gefunden. Als Todesursache wurde Strangulation festgestellt. Ein Auge war geschlossen, auf die Stirn hatte der Täter Zeichen geritzt.

Textquellen:
3 Kommentare
  1. Philipp
    Philipp sagte:

    Euer Krimirätsel hört sich sehr nach Marianne Bachmeier an. Allerdings hattet ihr den Fall doch erst vor 2 Folgen. War das Rätsel schon etwas länger vorbereitet und konnte erst jetzt zum Einsatz kommen?

    Falls ihr noch Nachschub an Rätseln braucht, hätte ich mich mal an einem probiert:

    Unter einem freundlich klingenden Synonym schenkte er Kindern Kekse und landete dadurch auf dem Schafott.
    Unklar ist heute, wer genau sein Schicksal besiegelte: Seine eigene Vergangenheit oder ein übereifriger Staat?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.