ISN Wetter

Heute

Wetter aktuell
Im Süden Regen, allmählich nachlassend. Nach Osten hin anfangs Gewitter. Am Mittwoch von Westen her Wetterberuhigung. In der Nacht zum Mittwoch im Norden anfangs teils kräftige Schauer, nach Osten hin Gewitter mit Starkregen. Im Süden weitere Regenfälle mit nachlassender Intensität und sich in die Regionen südlich der Donau zurückziehend. An den Alpen länger andauernder Regen (weiterhin Unwetter). An der Ostsee stellenweise Nebel. Tiefstwerte 13 bis 6 Grad. Am Mittwoch in der Osthälfte noch meist stark bewölkt und vor allem von der Ostsee bis zu den Alpen noch schauerartiger Regen. Sonst von Westen zunehmende Auflockerungen, ganz im Westen und Südwesten längere sonnige Abschnitte und weitgehend trocken. Höchsttemperaturen 14 bis 20 Grad, bei Sonnenschein im Rheintal auch etwas darüber. Im Norden und Osten mäßiger und mitunter stark böiger Nordwestwind, mit stürmischen Böen oder Sturmböen in den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge und der Alpen. In der Nacht zum Donnerstag von Vorpommern bis zum Erzgebirge sowie südlich des Mains wolkig oder stark bewölkt und allmählich nach Osten abziehender Regen. Sonst teils aufgelockert bewölkt oder klar und trocken. Stellenweise Nebel. Tiefsttemperaturen an der See um 10, sonst 9 bis 2 Grad.

Morgen


Am Donnerstag verbreitet heiter bis wolkig und weitgehend trocken. Nur ganz im Süden sowie im äußersten Nordwesten eine geringe Schauerneigung. Höchsttemperatur 17 bis 23 Grad, an der See und im höheren Bergland etwas darunter. Schwacher, im Norden teils mäßiger, an der Nordsee mitunter frischer Wind um West. In der Nacht zum Freitag lediglich im Südosten noch stärker bewölkt mit letzten Tropfen. Sonst wolkig oder gering bewölkt, teils auch klar und trocken. In Nordseenähe einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Örtlich Nebel. Tiefsttemperatur zwischen 11 bis 5 Grad.

Weiterer Verlauf


Am Freitag wechselnd wolkig und vor allem im Süden sowie in Teilen der Mitte einzelne Schauer, geringe Gewitterneigung nur Richtung Alpen. Im Osten und Südosten auch länger sonnig und trocken. Höchsttemperaturen zwischen 20 und 24 Grad, im Umfeld von Nord- und Ostsee sowie an den Alpen um 18 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See auch stark böiger Wind von West auf Nordwest drehend. In der Nacht zum Samstag im westlichen und südwestlichen Mittelgebirgsraum und an den Alpen noch wechselnd bewölkt mit geringer Schauerneigung, sonst gering bewölkt, teils klar und überwiegend niederschlagsfrei. In Verlauf der Nacht im Nordwesten Wolkenaufzug und an der See erste Schauer. Abkühlung auf 12 bis 6 Grad.