Arlis Perry ist eine 19 Jährige Studentin, die auf brutalste Weise in einer Kirche auf einem Universitätsgelände in Kalifornien ermordet wurde. Die Ermittlungen reichen von fanatischen satanistischen Mord bis hin zu einem Sexualdilikt. Macht euch ein eigenes Bild und hört einfach mal rein.

 

Wikiepedia

True Crime Story (deutsch)

Youtube Podcast

 

3 Kommentare
  1. Rita
    Rita sagte:

    Hallo Jungs,

    ich bin gerade dabei mir Euren Podcast von Anfang an durchzuhören.
    Seit einem halben Jahr bin ich „Poscast-süchtig“, wobei ich besonders gerne im True-Crime-Bereich unterwegs bin.
    Mir gefällt Euer Podcast sehr gut und kann wirklich nur Danke sagen.

    Ich habe die Themen der ersten fünf Folgen gekannt und war bei Folge sechs neugierig und habe Arlis Perry natürlich gegoogelt.
    Mittlerweile ist der Täter ja per DNA-Spuren überführt worden -> Stephen Blake Crawford.
    Als Ihr die Folge aufgenommen habt, war der Täter ja noch nicht bekannt.
    Mich würde jetzt sehr interessieren, was Ihr im Nachhinein dazu sagt?

    Da ich ja noch nicht alle Folgen durchhabe…weiß ich nicht, ob Ihr bereits dazu Stellung bezogen habt.

    Liebe Grüße und macht weiter so…

    Antworten
  2. Bernd
    Bernd sagte:

    Sehr guter Fall und gute Arbeit, ich fange grade an, die Folgen alle zu hören! Weiter so.
    Ich bin ein True Crime Fan!

    Aber:

    Zur Folge:
    „Whodun(n)it“ wird „hu dann itt“ ausgesprochen (IPA [huːˈdʌn.ɪt]).
    „Witchcraft“ heißt „Hexerei“, nicht „Hexenskraft“.

    Bitte solche Worte im Vorfeld recherchieren, weil sonst bekommt man den Eindruck, dass da nicht zwei gestandene Männer die Fälle vortragen, sondern 2 Schulkinder. 😉 Ist nicht böse gemeint.

    Und was ich in vielen Folgen bis jetzt gehört habe: „zumindestens“. Das Wort gibt es einfach nicht. Hätte auch keinen Sinn.
    Es gibt „zumindest“ und „mindestens“ – keine Kombination aus beiden 😉

    Was ich auch nicht so schön finde, ist, dass von der kurzen Zeit, die eine Folge geht, erstmal ne viertel Stunde lang für das Vorlesen der Kommentare oder Mails drauf geht. Schade.

    Ansonsten: Bitte, bitte weiter so! Die Fälle sind recht interessant!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.