28 Todesopfer und über 20 Verletzte ist die Bilanz die die Killerbande von Brabant In den Jahren von 1982 – 1985 hinterließ. Die belgische Stadt Nivilles der Provinz Wallonisch-Brabant galt als geografisches Zentrum der Verbrechen. Neben den Verbrechen von Dutroux galten die Verbrechen der Bande als einer der aufsehenerregendsten der belgischen Nachkriegszeit.

Textquellen:

Wikipedia

Aachener Zeitung

BRF Nachrichten

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.