Jack Unterweger hat viele Gesichter. Im Jahr 1976 wird er wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Gefängnis beginnt er sich weiterzubilden und Romane zu schreiben – Österreichs kulturelle High-Society feiert ihn als Musterbeispiel gelungener Resozialisierung. 1990 kommt Unterweger frühzeitig nach nur 16 Jahren Haft frei…. doch er wird erneut als Mörder gejagt.

Textquellen:

Wikipedia

www.news.at

www.meinbezirk.at

www.profil.at

Bücher:

Der Mann aus dem Fegefeuer

 

 

Video:

YouTube

 

Krimirätsel:

Giftige Angelegenheit

Ihre Mixtur machte sie zu Mörderin oder verhalf anderen zu morden

bis sich am Ende die Schlinge zuzog.

 

Twitter:

Face of Death

Bella

Hatti

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.